Gotek USB Floppy Emulator am Joyce

Basteln, Löten, Umbau, Peripherie, ...
Benutzeravatar
sucram
Beiträge: 50
Registriert: 25.03.2015, 21:38

Re: Gotek USB Floppy Emulator am Joyce

Beitrag von sucram » 01.06.2015, 20:59

In einem alten Artikel aus dem Joyce Sonderheft 3 von 1990 aus dem DMV habe ich vielleicht einen Lösungsansatz gefunden.
Wenn das Problem tatsächlich an einem nicht oder nicht richtig vorhandenen READY-Signal liegt, so kann man das evtl. Simulieren. Den Artikel würde ich gerne anfügen, aber die Datei scheint mit 2MB zu groß zu sein.

Benutzeravatar
sucram
Beiträge: 50
Registriert: 25.03.2015, 21:38

Re: Gotek USB Floppy Emulator am Joyce

Beitrag von sucram » 01.06.2015, 21:06


Benutzeravatar
schombi
Beiträge: 61
Registriert: 09.02.2015, 19:19

Re: Gotek USB Floppy Emulator am Joyce

Beitrag von schombi » 31.08.2015, 16:55

Ist es mittlerweile jemand gelungen ein Gotek oder HxC Gotek am Joyce zu benutzen?
My beloved residents:
http://schombi.de/my-retro-collection.html

Benutzeravatar
sucram
Beiträge: 50
Registriert: 25.03.2015, 21:38

Re: Gotek USB Floppy Emulator am Joyce

Beitrag von sucram » 01.09.2015, 10:12

Leider ist es mir bislang noch nicht gelungen, allerdings habe ich es auch nicht mehr so intensiv versucht. Ich vermute, dass es am (fehlenden) "Ready-Signal" liegt. Mir ist es lediglich gelungen einige normale 3,5" und 5,25" Diskettenlaufwerke am Joyce zum Laufen zu bringen, aber dazu gibt es im Netz auch genug Informationen.

Mich würde es auf jeden Fall sehr freuen, wenn jemand eine Lösung fände. Vielleicht ist das ein Thema für das Joyce-Treffen? - Ich werde aber leider nicht teilnehmen können.


Viele Grüße,
Marcus

Benutzeravatar
sucram
Beiträge: 50
Registriert: 25.03.2015, 21:38

Re: Gotek USB Floppy Emulator am Joyce

Beitrag von sucram » 23.09.2015, 10:27

Habt ihr beim Joyce-Treffen auch mal über den Gotek-USB-Emulator gesprochen und ihn womöglich zum Einsatz bringen können?

Benutzeravatar
schombi
Beiträge: 61
Registriert: 09.02.2015, 19:19

Re: Gotek USB Floppy Emulator am Joyce

Beitrag von schombi » 23.09.2015, 13:47

Ja, haben wir - aber leider ohne brauchbares Ergebnis. Ich werde aber hoffentlich den Gotek HxC Papst Jean-Francois del Nero auf der CC2015 Anfang Oktober treffen und ihn diesbezüglich befragen.
My beloved residents:
http://schombi.de/my-retro-collection.html

Benutzeravatar
sucram
Beiträge: 50
Registriert: 25.03.2015, 21:38

Re: Gotek USB Floppy Emulator am Joyce

Beitrag von sucram » 02.10.2015, 13:18

Viel Erfolg und Spaß auf der Classic Computing!

Benutzeravatar
schombi
Beiträge: 61
Registriert: 09.02.2015, 19:19

Re: Gotek USB Floppy Emulator am Joyce

Beitrag von schombi » 07.10.2015, 14:21

Die CC2015 war prima. Ein PCW war sogar ausgestellt. Dazu (neben sehr viel anderen Sachen) einige CPC+, die in Frankreich wesentlich häufiger sind als hier. Einen der grauen Spectrum 128 +2 in der französischen Variante hätte ich gerne gehabt, aber die Besitzer wollten sich nicht davon trennen. :)

Leider war ich mit Chris Smith und Vega so beschäftigt, dass ich mir Jean-Francois nicht greifen konnte, als er verfügbar war (er hat aber wohl einen Osborne Rechner als HxC bekommen). Ich versuche ihn mal zu kontaktieren.
My beloved residents:
http://schombi.de/my-retro-collection.html

Benutzeravatar
sucram
Beiträge: 50
Registriert: 25.03.2015, 21:38

Re: Gotek USB Floppy Emulator am Joyce

Beitrag von sucram » 22.01.2016, 16:43

Es hat nun etwas länger gedauert, bis ich mich nochmals intensiver mit dem Gotek-USB-Emulator beschäftigt habe.

Dieses Mal mit Erfolg! :D

Meine HXC-Firmware erkennt in der Tat nur .HFE-Dateien. Diese mit der entsprechenden Software aus .DSK-Dateien zu erstellen ist kein Problem
Wichtig ist zudem die Datei HXCSDFE.CFG. Diese kann man ebenfalls mit der HXC-Software generieren.

Die Probleme sind auf verschiedene Ursachen zurückzuführen:
1.) Das selbstgebaute Anschluss-Kabel hat am Gotek immer mal wieder einen Wackelkontakt gehabt, am 3,5"-Laufwerk ist dieses Problem erheblich seltener aufgetreten.
2.) Zunächst bin ich davon ausgegangen, dass .DSK-Dateien erkannt werden.
3.) Der Gotek-Laufwerksemulator hat im Gegensatz zum HXC nur zwei Knöpfe, einer zum Rauf- der andere zum Runterschalten der HFE-Dateien. Der dritte Knopf wäre zum Bestätigen der Auswahl. Es müsste somit entweder eine andere Firmware aufgespielt werden oder ein dritter Knopf her. Letzteres sollte leicht zu machen sein, denn die Pins mit der Bezeichnung "JA" sind entsprechend belegt. Bislang habe ich den Kontakt mit einem Schraubenzieher kurz hergestellt, ich werde dort aber Kabel bzw. einen Taster anlöten.
Wenn ich kein zusätzliches Display, welches u.a. die aktuelle Datei und den Status anzeigt, an dem Gerät hätte, wäre mir das Problem mit dem fehlenden dritten Knopf wohl nie bewusst geworden...

Bislang habe ich das Laufwerk -anders als in den ersten Versuchen- als Laufwerk A: in Betrieb genommen.
Es ist möglich von HFE-Dateien aus zu booten, bislang habe ich es nur mit Abbildern von Disketten im Joyce-Format probiert. Eine EMS-Systemdatei muss natürlich vorhanden sein.
Auch Abbilder der großen 720kB Disketten werden gelesen, allerdings erscheint zunächst eine Fehlermeldung die man ignorieren kann. Wenn man dann wieder auf das Abbild einer kleinen Diskette schaltet, erhalt man wiederum eine Fehlermeldung.
Ich meine in einer alten Zeitschrift mal etwas ähnliches in Bezug auf ein zweites Laufwerk gelesen zu haben. Ich werde das mal nachschlagen. Ich meine es gäbe einen Patch für's Betriebssystem, mit dem man die Meldungen unterdrücken kann.
Die Zugriffsgeschwindigkeit erscheint mir gegenüber einem herkömmlichen Diskettenlaufwerk nicht deutlich schneller zu sein. Vielleicht kann man auch den Zugriff d.h. die Steprate durch einen Patch reduzieren?

Ideal wäre ein File-Browser bzw. Software Manager, mit dem mal softwareseitig das gewünschte Image auswählen kann. Für den CPC gibt es sowas bereits.

Benutzeravatar
schombi
Beiträge: 61
Registriert: 09.02.2015, 19:19

Re: Gotek USB Floppy Emulator am Joyce

Beitrag von schombi » 25.01.2016, 11:57

Wow, das klingt ja ganz erfreulich. Toll, dass Du die Nerven hattest Dich da durchzubeissen. Mit einem funktionierenden HxC Gotek an der Joyce wärst Du der King auf dem nächsten Treffen :)

Wo genau müsste denn der Taster zum Bestätigen platziert werden und wie genau muss die .CFG Datei aussehen? Zweiteres hat mich immer komplett verwirrt.
My beloved residents:
http://schombi.de/my-retro-collection.html

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast