Seite 1 von 1

Speicherplatzproblem nach RSX Einbindung

Verfasst: 06.12.2017, 12:17
von sucram
Hallo zusammen,

aktuell schreibe ich mit Turbo Pascal einen neuen Dateimanager für Joyce/PCW -Rechner. Dabei nutze ich Pulldown-Menüs, mit der Technik von Oliver Benke aus dem Joyce Sonderheft 4 (1988) und greife zugleich auch auf das Programm Filemanager zurück, ebenfalls aus dem Sonderheft Nr. 4.
Zur Nutzung der PD-Menüs muss das compilierte Programm mit gencom um RSX Aufrufe der Datei windows.rsx ergänzt werden.

Bei dem mitgelieferten Demo funktioniert es auch. Wenn ich die Menüs in mein Programm einbinde, funktioniert das ganze nur, bis RSX eingebunden wird. D.h. die Menüs funktionieren, aber der jeweilige Hintergrund wird nicht gespeichert und wiederhergestellt.

Meine Frage ist nun, wieviel freien Speicher muss ich für die RSX-Einbindung einkalkulieren? Welche Möglichkeiten gibt es ansonsten? Der Joyce ist ja eigentlich nicht so knapp an RAM-Speicher... Die Nutzung der Overlay-Technik von Turbo Pascal hat leider auch nicht zum gewünschten Erfolg geführt.
PDM_JS4_1988.zip
(11.16 KiB) 105-mal heruntergeladen
Zur verdeutlichung füge ich einige Bilder an:
PD01.png
PD01.png (22.78 KiB) 1875 mal betrachtet
PD02.png
PD02.png (24.77 KiB) 1875 mal betrachtet

Re: Speicherplatzproblem nach RSX Einbindung

Verfasst: 06.12.2017, 12:18
von sucram
PD03.png
PD03.png (25.3 KiB) 1874 mal betrachtet
PD04.png
PD04.png (24.91 KiB) 1874 mal betrachtet
PD05.png
PD05.png (25.82 KiB) 1874 mal betrachtet

Re: Speicherplatzproblem nach RSX Einbindung

Verfasst: 06.12.2017, 12:18
von sucram
PD06.png
PD06.png (26.53 KiB) 1874 mal betrachtet
PD07.png
PD07.png (19.34 KiB) 1874 mal betrachtet
PD08.png
PD08.png (5.43 KiB) 1874 mal betrachtet

Re: Speicherplatzproblem nach RSX Einbindung

Verfasst: 06.12.2017, 17:42
von Paul
Ich wünschte ich könnte hier helfen.
Bin aber an der Lösung sehr interessiert.
Liebe Grüße Paul

Re: Speicherplatzproblem nach RSX Einbindung

Verfasst: 15.12.2017, 20:21
von bbock
Hallo,

mit RSX habe ich mich bisher noch gar nicht beschäftigt - interessant...

Folgendes habe ich bisher festgestellt:
Wenn ich das Programm mit den Standard-Einstellungen von Turbo Pascal für Start- und Endadresse in eine COM-Datei kompiliere, dann bekomme ich die "Not enough memory"-Meldung. Bei mir war das Start=20E2 / End=F342.
Wenn ich die Endadresse in 9FFF ändere, dann startet das Programm, bricht aber mit "Speicherueberlauf in PDM" ab, sobald ich das Menü mit F1 aktiviere.
Den Grund dafür weiß ich noch nicht; da ist wohl noch etwas Experimentieren vonnöten.

Gruß
Bernd

Re: Speicherplatzproblem nach RSX Einbindung

Verfasst: 22.01.2018, 09:28
von sucram
Hallo Bernd,

vielen Dank für den Hinweis. Die RSX-Einbindung habe ich erstmal zurückgestellt, da ich zuerst die übrige Funktionalität des Dateimanagers ausprogrammiere. Im Moment habe ich es in Bezug auf die Menüs so gelöst, dass ich die entsprechenden Zeilen einfach komplett überschreibe. Das kostet natürlich etwas Zeit.
So langsam stoße ich auch ohne RSX an Speicherprobleme. Ich muss mal meinen ganzen Code nach Einsparpotential (z.B. Byte statt Integer usw.) überprüfen und gegebenenfalls auf Overlays zurückgreifen. Hast du evtl. noch weitere Tipps, wie ich Speicher sparen kann?

Viele Grüße,
Marcus