JOYCE/ANNE

Alles über Joyce-Emulatoren
Antworten
guidol
Beiträge: 18
Registriert: 17.02.2015, 19:06

JOYCE/ANNE

Beitrag von guidol » 19.02.2015, 16:04

Der aus meiner Sicht bekannteste Emulator fuer die PCW-Reihe:
http://www.seasip.demon.co.uk/Unix/Joyce/download.html

JOYCE emuliert (na?) eine Joyce unter DOS, Windows oder UNIX
ANNE emuliert den spaeter gebauten PCW16 (Codename Anne), die eine eigene Oberflaeche hat, aber fuer die es auch eine CP/M BootDisk gab.

Leider ist die Bedienung bei dem Emulator nicht ganz so schoen, bietet aber einige Optionen.

Fuer Anne muss man auch aus einer virtuellen Rescue-Disk ein bootbares System restoren.

Bei der Joyce ist wie immer erstmal die Suche nach bootbaren Floppy-Images angesagt :(
Die meisten findet man in spanisch :) und auch mal englisch oder deutsch
Dateianhänge
Anne.gif
Anne.gif (13.42 KiB) 3061 mal betrachtet
Joyce.png
Joyce.png (26.52 KiB) 3061 mal betrachtet

guidol
Beiträge: 18
Registriert: 17.02.2015, 19:06

Re: JOYCE/ANNE

Beitrag von guidol » 19.02.2015, 22:08


Benutzeravatar
schombi
Beiträge: 78
Registriert: 09.02.2015, 19:19

Re: JOYCE/ANNE

Beitrag von schombi » 04.02.2018, 09:25

Ich sollte in 1-2 Wochen einen "richtigen" und hoffentlich lebendigen PCW16 bekommen. So lange sehe ich mir Johns Emulator und die enthaltenen Infos zu Anne an.
My beloved residents:
http://schombi.de/my-retro-collection.html

Benutzeravatar
schombi
Beiträge: 78
Registriert: 09.02.2015, 19:19

Re: JOYCE/ANNE

Beitrag von schombi » 04.02.2018, 15:28

Irgendwie komme ich nicht weiter mit dem Anne-Emulator. Ich habe in den Optionen auf *.CFI umgestellt und verweise auf das BOOT112.CFI, nach einer Weile Speichertest bekomme ich aber einen Fatal OS Checksum Error. Danach gibt es einen Bootstrap Error - das steht zwar so auch im PDF (auch wenn ich den tieferen Sinn nicht begreife), aber dann kann ich den virtuellen Ein/Aussschalter drücken, ich sehe weiterhin den Fehler.
My beloved residents:
http://schombi.de/my-retro-collection.html

Benutzeravatar
schombi
Beiträge: 78
Registriert: 09.02.2015, 19:19

Re: JOYCE/ANNE

Beitrag von schombi » 11.02.2018, 05:50

Gestern ist der echte PcW16 eingetroffen. Cooler Rechner, vom Gefühl her ist er mit seinem B/W Monitor wirklich mehr Mac, denn Amstrad, mit seinen bunten Tasten und deren Logik geht er in Richtung der portablen Amstrad NCXXX Reihe.
PcW16.jpg
PcW16.jpg (91.31 KiB) 1799 mal betrachtet
My beloved residents:
http://schombi.de/my-retro-collection.html

Benutzeravatar
bbock
Beiträge: 47
Registriert: 08.02.2015, 15:31

Re: JOYCE/ANNE

Beitrag von bbock » 15.02.2018, 20:32

Hallo schombi,
schönes Gerät; ist da auch ein Drucker dabei?

Gruß
Bernd

Benutzeravatar
schombi
Beiträge: 78
Registriert: 09.02.2015, 19:19

Re: JOYCE/ANNE

Beitrag von schombi » 19.02.2018, 16:57

Nein, leider kein Drucker. Sonst ist es aber ein toller Rechner. Eine serielle Maus habe ich aus meinem Fundus und die funktioniert 1A; den Informationen auf http://www.uktsupport.co.uk/amstrad/faq/amstpcw2.htm sei Dank!

Die Aussicht mit der "Z-Machine" Software vorhandene CP/M Software mit 16MHz benutzen zu können, hat mich gereizt. Mit der ZP/M Software komme ich nicht ganz klar. Die Infos stehen auf https://web.archive.org/web/20070704013 ... pcwgd1.htm, ich finde sie aber etwas verwirrend. Die erste Diskette mit dem Emulator habe ich erstellt (HD Diskette) und kann das Programm auch als "externes" Programm von Diskette starten. Wenn ich dann aufgefordert werde die System/Startup-Diskette einzulegen, ist Ende Gelände. Ganz egal welches Image ich auf HD oder DD Diskette schreibe, es wird nicht gelesen.
My beloved residents:
http://schombi.de/my-retro-collection.html

Antworten