BASICODE in Java

Software-Entwicklung, Compiler, Interpreter, ...
haupz
Beiträge: 22
Registriert: 13.02.2015, 16:05

Re: BASICODE in Java

Beitrag von haupz »

ein Thüringer hat geschrieben: 28.12.2023, 19:56 Wenn das klappt, kann man ja auch einen Link auf dem Desktop anlegen (der diese Batch-Datei aufruft) – um das ständige Editieren kommt man aber nicht herum. Doch zum Glück ist es nur eine Übergangslösung, bis Michael die Dateiauswahl in sein Orojekt integriert hat.
Jawoll, das kommt, ist bald soweit. :)
Schon hier zeigt sich, dass das Zeichnen rasend schnell erfolgt. Wenn der Auswahl-Punkt über die möglichen Felder geführt wird, ertönt jeweils ein kurzer Ton - und nur das Abspielen dieses Tons verzögert den Programmablauf. Als ich "STEINE.BAS" (ein Tetris im Text-Modus) aufrief, war Spielen absolut nicht möglich. Deswegen arbeitet Michael an einer optionalen Verzögerungsmöglichkeit.
Auch das kommt bald. Die moderne Hardware ist einfach zu schnell.
Nicht alle Programme liefen, hier werden wir Stück für Stück die Ursachen ergründen.
Ich würde mich über detaillierte Fehlerberichte oder einfach über die Namen der nicht funktionierenden Programme samt Schritte zur Reproduktion der Fehler sehr freuen!
Mein nächster Wunsch an Michael wäre die Möglichkeit, die Buchstabenfarbe beim Ausführen von GOSUB 110 (der Positionierung des Textcursors) zu wechseln, dann könnte das Zauberwürfelprogramm angenehmer als mit Buchstaben gespielt werden.
Wie soll das vonstatten gehen? GOSUB 110 setzt nicht nur den Cursor gemäß HO/VE, sondern auch die Textfarben gemäß CC(0)/(1)?
Benutzeravatar
ein Thüringer
Beiträge: 37
Registriert: 29.08.2021, 11:04

Re: BASICODE in Java

Beitrag von ein Thüringer »

haupz hat geschrieben: 28.12.2023, 23:29Ich würde mich über detaillierte Fehlerberichte oder einfach über die Namen der nicht funktionierenden Programme samt Schritte zur Reproduktion der Fehler sehr freuen!
Ich war erst mal froh, dass ich es überhaupt zum Laufen bekommen hatte – ohne die schon kompilierte jar-Datei wäre ich komplett außen vor geblieben. 😳

Du sollst auch nicht eine Liste von Programmen vor die Füße geworfen und nur gesagt bekommen, hier bleibt der Bildschirm blau, hier stürzt es gleich ab, hier bleibt es hängen, nun mache mal, sondern ich will auch schon selbst versuchen, eine Ursache zu benennen und das Problem etwas einzugrenzen / zu lokalisieren.
Wie soll das vonstatten gehen? GOSUB 110 setzt nicht nur den Cursor gemäß HO/VE, sondern auch die Textfarben gemäß CC(0)/(1)?
Genau, vgl. 000 in https://www.robotrontechnik.de/html/for ... adid=20758 . Dort ist auch ein Behelf, es im Programm und nicht im Bascoder zu erreichen, aber ersteres wäre schöner. Ich habe es sogar in meiner lokal gespeicherten Version des Hagemans-Bascoders patchen können, obwohl ich die Programmiersprache gar nicht beherrsche – einfach den betreffenden Passus aus der 100er Routine in die 110er kopiert.
haupz
Beiträge: 22
Registriert: 13.02.2015, 16:05

Re: BASICODE in Java

Beitrag von haupz »

ein Thüringer hat geschrieben: 29.12.2023, 01:29 Du sollst auch nicht eine Liste von Programmen vor die Füße geworfen und nur gesagt bekommen, hier bleibt der Bildschirm blau, hier stürzt es gleich ab, hier bleibt es hängen, nun mache mal, sondern ich will auch schon selbst versuchen, eine Ursache zu benennen und das Problem etwas einzugrenzen / zu lokalisieren.
Och, das würde mich nicht stören.
Ist notiert und wird bei Gelegenheit gemacht!
haupz
Beiträge: 22
Registriert: 13.02.2015, 16:05

Re: BASICODE in Java

Beitrag von haupz »

Version 0.10 öffnet, wenn kein Dateiname angegeben ist, einen Dialog zum Aussuchen.
Benutzeravatar
ein Thüringer
Beiträge: 37
Registriert: 29.08.2021, 11:04

Re: BASICODE in Java

Beitrag von ein Thüringer »

ein Thüringer hat geschrieben: 28.12.2023, 19:56(...) zeigt sich, dass das Zeichnen rasend schnell erfolgt.
Hier seht Ihr, dass wirklich Welten dazwischen liegen. Dieser Apfelmännchen-Ausschnitt vom ZX81 (256 x 176 Pixel) benötigte tatsächlich Wochen zum Fertigstellen
CSFRAPFL.png
CSFRAPFL.png (7.65 KiB) 6440 mal betrachtet
und dieser unter Michaels Interpreter (320 x 200 Pixel) keine zehn Sekunden:
320 x 200 Pixel Leinwand, aber nur 312 x 192 Pixel genutzt
320 x 200 Pixel Leinwand, aber nur 312 x 192 Pixel genutzt
SPIRAL.png (30.56 KiB) 6440 mal betrachtet
Ich bin gespannt auf die nächste Version!
Zuletzt geändert von ein Thüringer am 31.12.2023, 20:50, insgesamt 1-mal geändert.
Paul
Beiträge: 139
Registriert: 17.09.2017, 22:27
Wohnort: Germanys west end

Re: BASICODE in Java

Beitrag von Paul »

Die schnelle Spirale dreht aber falsch herum :lol:
Benutzeravatar
ein Thüringer
Beiträge: 37
Registriert: 29.08.2021, 11:04

Re: BASICODE in Java

Beitrag von ein Thüringer »

Paul hat geschrieben: 31.12.2023, 15:20 Die schnelle Spirale dreht aber falsch herum :lol:
CSFRAPFL.png
CSFRAPFL.png (9.24 KiB) 6435 mal betrachtet
Extra für Dich noch einmal andersherum, Paul! :D
hier wirklich 320 x 200 Pixel
hier wirklich 320 x 200 Pixel
SPIRAL.png (64.59 KiB) 6435 mal betrachtet
Aber woher willst Du wissen, welche falsch herum dreht? :roll:

Komm gut ins neue Jahr!
Zuletzt geändert von ein Thüringer am 31.12.2023, 21:21, insgesamt 1-mal geändert.
Paul
Beiträge: 139
Registriert: 17.09.2017, 22:27
Wohnort: Germanys west end

Re: BASICODE in Java

Beitrag von Paul »

Der ZX81 macht es IMMER richtig :ugeek:
Benutzeravatar
ein Thüringer
Beiträge: 37
Registriert: 29.08.2021, 11:04

BASICODE in Java

Beitrag von ein Thüringer »

Michael arbeitet noch an ein paar Baustellen, aber die raumfüllenden Kurven aus dem Thread "Grafik - Kurven" lassen sich schon auf den Bildschirm bringen, hier als Beispiel die Peano-Kurve von "Hojoe" aus dem Robotrontechnik-Forum:

Peano.png
Peano.png (10.82 KiB) 349 mal betrachtet
Ein besonderer Vorteil der Java-Lösung ist das irrwitzige Tempo!
Benutzeravatar
admin
Administrator
Beiträge: 17
Registriert: 08.02.2015, 11:19

Re: BASICODE in Java

Beitrag von admin »

Schön zu sehen, dass Michaels Java-Implementierung von BASICODE noch munter verwendet wird. Ich habe das Programm ein bisschen erweitert, damit man auch ein Menü hat. Natürlich kann man das Programm noch verbessern, aber ich finde, dass es in dieser Form schon deutlich benutzerfreundlicher ist.

JavaBasicodeBB_screenshot.png
JavaBasicodeBB_screenshot.png (25.04 KiB) 262 mal betrachtet

Zu beachten ist, dass man eine neuere Java-Version benötigt; ich verwende das OpenJDK in Version 21.0.1. Wenn man alles korrekt eingerichtet hat, dann sollte man das Programm durch einen Doppelklick auf basicode.jar starten können. Sicherheitshalber habe ich noch eine cmd-Datei beigelegt, mit der das Starten auf jeden Fall klappen sollte, wenn man die Pfadangaben (javabin und jarpath) auf die eigene Installation angepasst hat.

Code: Alles auswählen

@echo off
set javabin="C:\Program Files\Java\jdk-21.0.1\bin"
set jarpath=D:\RetroComputing\dev\JavaBasiCode

%javabin%\java -jar %jarpath%\basicode.jar
JavaBasicodeBB.zip
basicode.jar und basicode.cmd
(131.49 KiB) 10-mal heruntergeladen
Forumadministrator
Antworten