HxC Floppy Emulator am Schneider Joyce

Basteln, Löten, Umbau, Peripherie, ...
Antworten
Benutzeravatar
bbock
Beiträge: 61
Registriert: 08.02.2015, 15:31

HxC Floppy Emulator am Schneider Joyce

Beitrag von bbock » 20.10.2019, 12:47

Bereits zum Klubtreffen 2018 stellte Jörg Bangsow seine Implementierung des HxC Floppy Emulators für die Joyce vor, nachzulesen in der Klubzeitung #93. Ich bin mittlerweile auch ein stolzer Besitzer einer Joyce mit Jörgs HxC, eine sehr saubere Arbeit!

Eines der ersten Probleme, das mir beim Arbeiten mit dem Floppy Emulator über den Weg lief, betraf die Übertragung von Dateien zum PC und zurück. Auf den SD-Karten für den HxC sind lauter .hfe-Dateien zu finden, mit denen man erst einmal nicht viel anfangen kann. Selbst im Hex-Editor findet man keine irgendwie vertrauten Daten - das ist alles sehr "low level". Ich habe eine Weile gebraucht um eine brauchbare Methode der Datenübertragung zu finden.

Das erste Programm, das man unbedingt braucht, ist die Software "HxCFloppyEmulator"; ich verwende v2.1.24.1. Man findet sie auf Jean-François DEL NEROs Website: https://hxc2001.com/download/floppy_dri ... index.html

Zweitens hilft der Emulator "CP/M Box" bei der Lösung des Datenübertragungsproblems: http://www.habisoft.com/pcw/

Ich habe auch verschiedene andere Software ausprobiert, darunter auch CPCDiskXP, welches mit dem kleinen Diskettenformat für's A-Laufwerk funktionierte, nicht aber mit dem "großen" für's B-Laufwerk.

Es folgt eine Kurzbeschreibung, wie man die Daten von der Joyce zum PC und zurück transferieren kann.

Benutzeravatar
bbock
Beiträge: 61
Registriert: 08.02.2015, 15:31

Datenübertragung Joyce <-> PC

Beitrag von bbock » 20.10.2019, 12:53

HxC -> PC

HxCFloppyEmulator

Die SD-Karte des HxC enthält Dateien mit der Endung .hfe, die nur für Floppy-Emulator selbst hilfreich sind. Für die Übertragung von Dateien auf den PC müssen die Dateien zunächst umgewandelt werden.
Die Software "HxcFloppyEmulator v2.1.24.1" ermöglicht die Konvertierung der .hfe-Dateien in andere Image-Formate.

1. "Load" anklicken und die gewünschte .hfe-Datei auswählen.
2. "Export" anklicken, dann den Dateityp "CPC DSK file (*.dsk)" auswählen und die Datei speichern.


CP/M Box

Options > Emulation > Mapping

External drive - Enabled: true

Directory: Ich habe C:\Data\DatenPrivat\Retro Computing\Emulator\Joyce\pcw-180b-win32\ramdisc eingestellt.
Hier sind alle Dateien zu finden, die in Laufwerk M: gespeichert wurden.

1. Diskettenimage (.dsk-Datei) einbinden via File > Drive A > Insert bzw. File > Drive B > Insert.
2. Zu extrahierende Dateien in die RAMDisc kopieren:

Code: Alles auswählen

B>a:pip m:=hpgl.pas
3. Die kopierten Dateien befinden sich im Verzeichnis, welches in den Mapping-Optionen unter eingestellt wurde (s.o.).


PC -> HxC

CP/M Box

Options > Emulation > Mapping wie oben beschrieben

1. Gewünschte Dateien ins Verzeichnis ramdisc kopieren.
2. Dateien nach A: oder B: kopieren (zuvor evtl. leere Disketten-Images per insert einbinden), z.B.:

Code: Alles auswählen

B>a:pip b:=m:*.*
3. File > Drive A > Dump bzw. File > Drive B > Dump aktivieren.
Die Dateien werden in die eingebundene(n) .dsk-Datei(en) übernommen.

HxCFloppyEmulator

1. "Load" anklicken und die zu konvertierende .dsk-Datei auswählen.
2. "Export" anklicken, dann den Dateityp "HFE file (SDCard HxC Floppy Emulator file format) (*.hfe)" auswählen und die Datei speichern.

Antworten